[404-864] Von einer Traufe in die nächste

Morgendliches Spaziergegänge am Main.
Endlich kacken hinter verschlossenen Türen, HeisenbergTown, alle guten Vorsätze dieser Folge sind erstunken und erlogen, fast alle. Kein Kaffee ist mehrere Lösungen, Eierlikør erst recht nicht. Ikea allerdings ist fast die Endlösung.
Doof sind ausserdem Verkäuferfotzen, 27”-Spiegel und zerzupfte Augenbrauen sollten wirklich staatlich verfolgt werden.

Ins Ohr getz! (6:45min / 6MB)

Comments  

  1. fauler Penner says on Dec 30, 2009 @ 06:48 PM:

    Flaches land macht mich irgendwie depressiv.

  2. Dem Jod says on Dec 30, 2009 @ 09:38 PM:

    Du hast gell gesagt. Jetzt schon!

    Spiegelnde Bildschirme regieren mit ihrer ganzen Brillanz.

    Aus der Augenbrauausschaberei kommt man doch nie wieder heraus, ja? Wenn man die wieder wachsen laesst – nicht mit Wachs sondern mit Wachstum – dann muss man doch erst mal sechs Monde im Kloster. Nehm ich an. Da sieht man doch konisch aus und kann nicht bei Leute?

Your Comment


Spam-Schutz-Terror. Einfach untrige Rechenaufgabe lösen, nein?

PeEss: Falls ich nicht auf Kommentare reagiere, einfach nix dabei denken.
Dat hat weniger was mit Arschloch-Sein zu tun, sondern mehr damit, dass
ich meistens nicht weiß, was ich schreiben soll...